Aktuelle Meldungen

Turnverein Gladbeck 1912 e.V.


Die Zukunft hat bereits begonnen

  • Abteilung Volleyball TV Gladbeck

Die Nachwuchsabteilung des TV Gladbeck ist erfolgreich wie nie. Aushängeschild ist die weibliche U16, die nun an den „Westdeutschen“ teilnimmt

Die erste Frauenmannschaft steht bereits als Absteiger aus der Regionalliga fest, der Zweitvertretung droht das Aus in der Oberliga - die Volleyballabteilung des TV Gladbeck hat wahrlich schon bessere Zeiten erlebt. Doch an der Adenauer-Allee hat die Zukunft längst begonnen, die Jugend ist erfolgreich wie nie. Aushängeschild der Nachwuchsabteilung ist die weibliche U16, die in der NRW-Liga den dritten Platz belegt hat und nun an den Westdeutschen Meisterschaften in Gevelsberg teilnimmt.

„Von den zwölf Spielerinnen aus der aktuellen U18 und der U16“, sagt Britta Knoth, die mit ihrem Gatten Carsten diese beiden Teams trainiert, „traue ich in zwei, drei Jahren sogar einigen den Sprung in unsere ersten Damen zu, selbst wenn diese dann wieder in der Regionalliga oder sogar in Richtung Bundesliga vertreten sein sollte.“ Die U16 sei vor allem als Mannschaft stark. Britta Knoth: „Wir haben zwar keine sehr guten Spielerinnen im Aufgebot, dafür aber neun gute.“

Nele Ahmann, Hanna Bittner, Lara Bittner, Melisa Demirer, Luisa Gehrs, Louisa Knoth, Mareet Maidhof, Leonie Mülders und Rafaela Rietz investieren eine ganze Menge, um gut zu sein und um noch besser zu werden. Trainiert wird drei- bis viermal in der Woche, die Beteiligung an den Übungseinheiten liegt laut Britta Knoth bei 98 Prozent: „Nur wer krank ist, fehlt beim Training. Weil die meisten Mädchen gut in der Schule sind, stellt diese eigentlich kein Problem da.“

Bei den Westdeutschen Meisterschaften, die am Samstag und Sonntag, 30./31. März, in Gevelsberg ausgetragen werden, geht es für die U16 des TV Gladbeck daher auch nicht nur ums Dabeisein. Nein, das Team und seine Trainer verfolgen vielmehr ein großes Ziel. „Wir wollen unter die ersten Vier kommen“, sagt Carsten Knoth. Topfavorit sei die Auswahl des TVG bei den Titelkämpfen aber nicht: „Das ist der SV Blau-Weiß Aasee.“

DM findet in Friedrichshafen statt
Der SV Blau-Weiß Aasee ist die Mannschaft, die mit 16 Zählern auf dem Konto die NRW-Liga gewonnen hat. Auf den Plätzen zwei bis vier folgten jeweils mit zwölf Zählern der RC Borken-Hoxfeld, dessen Frauenmannschaft sich unlängst bereits die Meisterschaft in der Zweiten Liga Nord gesichert hat, der TV Gladbeck und der VV Schwerte.

Die beiden Finalisten der „Westdeutschen“ qualifizieren sich übrigens für die DM, die in diesem Jahr am 4. und 5. Mai in Friedrichshafen/Baden-Württemberg ausgetragen wird. Daran verschwenden die Knoths aber noch keinen Gedanken. Carsten Knoth betont: „Erst einmal gilt es, in Gevelsberg die Gruppenphase zu überstehen. Danach folgt hoffentlich die Zwischenrunde.“

WAZ - 29.03.2019, Thomas Dieckhoff


Partner des TV Gladbeck 1912 e.V.