Aktuelle Meldungen

Turnverein Gladbeck 1912 e.V.


Hart umkämpftes 3:2 in Datteln

  • Erstellt von TV Gladbeck
  • Startseite Volleyball

Hart umkämpftes 3:2 in Datteln Die Spielerinnen der 1. Damenmannschaft nehmen nach einem unerwartet knappen 3:2 Sieg in Datteln zwei Punkte mit nach Hause.

Letzten Samstag startete für die Frauen der ersten Mannschaft die zweite Spielhälfte der Oberliga-Saison. Zum Rückrundenauftakt reisten die Gladbeckerinnen mit fast vollständiger Besetzung nach Datteln. Da sich der TV Gladbeck in der Hinrunde drei Punkte gegen die Damen des DJK Sportfreunde Datteln erspielen konnte, war dieses Ergebnis auch für dieses Match das erklärte Ziel.

Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf die enge Tabellensituation machte das Trainerteam Waldemar Zaleski und Johann Bleichrot ihren Akteurinnen vor Spielbeginn daher nochmal klar, wie wichtig der Kampf um jeden einzelnen Punkt ist. Doch dass sich für diesen Spieltag nicht nur die Gladbeckerinnen dieses Ziel gesetzt hatten, zeigte sich direkt nach der Spieleröffnung.

Die unter Abstiegsgefahr stehenden Dattelnerinnen nahmen den Fight um jeden Ball sofort an und konnten trotz des kontrollierten Gladbecker Spiels viele Punkte für sich entscheiden. Die Blauhemden behielten aber die Nerven und gewannen diesen ersten Durchgang mit 26:24 Punkten.

Im zweiten Satz ging Gladbeck oftmals in Führung, konnte von Datteln aber immer wieder eingeholt werden. In langen und für die Zuschauer sehr sehenswerten Spielzügen führte insbesondere die Abwehrleistung beider Mannschaften zu spektakulären Ballwechseln. Allerdings verpassten die Gladbeckerinnen es, im entscheidenden Moment einen kühlen Kopf und die erforderliche Aggressivität zu bewahren. „Uns hat heute die konsequente Durchschlagskraft gefehlt, so dass Datteln immer wieder ihr Spiel aufbauen konnte“ erklärt Trainer Zaleski. So heimsten die Gastgeberinnen trotz langer Gladbecker Führung den zweiten Satz mit 25:23 Punkten ein. „Hätten wir diesen Satz für uns entscheiden können, wären sicherlich drei Punkte drin gewesen!“ kommentierte Mannschaftskapitänin Kim Smaniotto nach dem Spiel.

Auch im restlichen Verlauf des sportlichen Vergleichs sahen die Volleyballfans ein ausgeglichenes Niveau. Den dritten Abschnitt konnten sich die Gladbeckerinnen erneut erkämpfen, der vierte ging wiederum an das Team aus Datteln. Beide Mannschaften zeigten erneut hervorragende Abwehrleistungen mit vielen erlaufenen Bällen. Nach sehr guter Defensivarbeit schaffte es der TVG jedoch nicht, seiner Offensive den nötigen Nachdruck zu verleihen. „Im Angriff kamen wir heute nicht zu den gewünschten Abschlüssen“, sagt Bleichrot, „dafür haben wir uns insbesondere durch unsere Abwehr viele Punkte gesichert!“

Nach vier Sätzen und einem Spielstand von 2:2 mussten die Blau-Weißen folglich das erste Mal in dieser Saison in den Tie-Break. Hier legten sie zunächst mit 7:2 vor und konnten mit 8:4 in den Seitenwechsel gehen. Doch Datteln kam heran und machte es abermals spannend. Auf dem Feld, aber auch in den Zuschauerrängen wurde es laut. Die Spannung war für alle fühlbar. Bei einem Spielstand von 12:14 aus Dattelner Sicht hatten sich die Sportfreundinnen noch einmal den Aufschlag erspielt … und verschenkten diesen. Der Ball flog ins Seitenaus und somit ging der Sieg im 5. Satz mit 15:12 an die Spielerinnen des TV Gladbeck.

Schließlich lässt sich festhalten, dass sich den Zuschauern ein spannendes Spiel auf Augenhöhe geboten hat. Der TV Gladbeck hat sich als Mannschaft diesen Sieg wahrhaftig erkämpft. Jede Spielerin hat gespielt und - egal ob auf oder neben dem Feld - zu jeder Zeit die Mannschaft vorangebracht. Wenn nun auch nur zwei Punkte zu Buche schlagen, ist dieser Sieg ein wichtiger. Sollte Datteln dieses Niveau in den nächsten Wochen weiterhin abrufen können, werden sich noch andere Teams daran die Zähne ausbeißen.


Partner des TV Gladbeck 1912 e.V.


Um die Funktionalität dieser Website für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren.
Einverstanden!