#B2 überrascht Trainer und Fans mit Top-Leistung

HSC Haltern-Sythen 2 – #B2             19:30 (8:15)

p1140633-kopie

Basti Stremmer mit 4 Toren

Die Vorzeichen für das Spiel standen alles andere als gut. Julian verhindert, Joel und Daniel verletzt. Zudem konnten aus der C1 Alex und Basti T. nicht mitspielen. So sind wir mit acht Spielern nach Haltern gereist, davon drei Spieler aus der C1, die vorher schon ein Spiel gemacht haben. Beim Aufwärmen klagten drei Spieler über „Wehwehchen“.

Das Spiel begann aber ganz anders. Von der ersten Minute an spielten die Jungs einen klasse Handball. Gerade Ole (insgesamt 6 Tore), der in dieser Saison das erste Spiel auf Rückraumlinks gespielt hat, machte ein super Spiel. Schnell setzten wir uns auf 3:9 ab. Zur Halbzeit stand es 8:15.

In Halbzeit Zwei konnte Haltern 2 uns weiterhin nicht das Wasser reichen. Wir haben uns schnell auf 11:22 abgesetzt und wussten, dass wir weiterhin ungeschlagen bleiben werden. Die Jungs in blau und weiß haben aber nicht aufgehört Handball zu spielen und gewannen am Ende hochverdient mit 19:30.

„Damit habe ich jetzt absolut nicht gerechnet. Meine Jungs haben sehr positiv überrascht. Jetzt freue ich mich eine weiße Weste unter dem Tannenbaum zu finden“, so Trainer Schmidt.

Es spielten und trafen:

Semnet im Tor, Costalunga (13), Naujoks (6), Stremmer (4), Crosberger (3), Baehr (2), Sill (2) und A. Kraus.

Pröse übernimmt Trainerposten bis Saisonende

Norbert Pröse übernimmt das Traineramt von Franco Drömer. Nachdem Franco Drömer vor 14 Tagen aus gesundheitlichen und privaten Gründen das Traineramt niedergelegt hat, wurden Gespräche mit Ex- und Neu-Trainer Norbert Pröse geführt und es wurde eine schnelle Entscheidung getroffen. Morgen, 20.12.16, wird Norbert wieder das erste Training nach ca. 8 Monaten leiten.

Hier geht es zum WAZ-Artikel !

Norbert Pröse (Mitte) kehrt als Trainer zum TV Gladbeck zurück. Der Coach springt für Franco Drömer ein, der kürzlich aus privaten Gründen seinen Posten zur Verfügung gestellt hatte.
(Quelle: waz.de , Foto: Robin Droste)

 

C1 des TV festigt den dritten Platz

Spielbericht Kreisliga männl. C

TV Gladbeck C1 : SV Herbede   23:22  (HZ 8:11)

Zum letzten Spiel der Hinrunde, traf der C-Nachwuchs des TV auf den Tabellennachbarn vom SV Herbede, der ein echter Prüfstein werden sollte. Von Beginn an mussten die Gastgeber, die auf einen ihrer Spielmacher, Alex Kläsener, krankheitsbedingt verzichteten, Vollgas geben, um im Spiel zu bleiben. Durch viele leichte Fehler im Angriff kamen die Gäste zu einfachen Toren. Dabei stach der Mittelmann der Gegner durch ein starkes 1:1-Spiel heraus. Zur Pause hieß es dann auch gerechter Weise 8:11 aus Sicht des TV Gladbeck. Eine sehr deutliche Pausenansprache von Trainer Nachtigal zeigte im zweiten Abschnitt Wirkung und es wurde deutlich mehr investiert, um zum Erfolg zu kommen. Angetrieben vom bärenstarken Alex Kraus in der Mitte und dem abgezockten Rechtsaußen Basti Talhoff, der alleine die letzten vier Treffer der Partie markierte, gelang ein echter Last-Minute-Sieg, der die Sicherung des dritten Tabellenplatzes bedeutete. So konnten alle mit einem positiven Eindruck die erste Saisonhälfte abschließen und nun drei Wochen durchschnaufen.

 

 

Es spielten und trafen für den TV:

Semnet (Tor), Maidhof (3), Talhoff (8), Domian (5), Stremmer (3), Kraus (3), Conrad (1), Kohler

 

 

TV Gladbeck lässt dem Tabellenzweiten Ost Vest Waltrop Datteln keine Chance!

TV Gladbeck – JSG Ost Vest Waltrop Datteln                   32:20 (19:12)

Spitzenspiel in der Nordparkhalle zwischen dem ungeschlagenen TV und dem Zweiten der JSG Ost Vest Waltrop Datteln. Bis in die Haarspitzen motiviert ging der TV in dieses Spitzenspiel. Die JSG Ost Vest – mit 4 Minuspunkten Zweiter hinter dem TV – musste sich am Ende auch in der Höhe völlig verdient der B1 des TV mit 32:20 geschlagen geben.

Der TV startete vor allem im Angriff richtig gut. Sowohl die Außen als auch die Rückraumspieler konnten sich immer sehr gut durchsetzen und die Tore werfen. Die Lechert-Sieben zog immer wieder ihr druckvolles Angriffsspiel auf und konnte entscheidend in die Tiefe stoßen. Über 4:2 zog man nach 12 Minuten auf 8:4 davon. In der Abwehr hatte man vor allem mit dem Halblinken Niklas Rueschoff der Ost Vest so seine Schwierigkeiten. Geschickt holte die JSG einen Freiwurf nach dem Anderen heraus. Rueschoff postierte sich hinter dem Block und traf nach Belieben. Ost Vest verkürzte auf 8:7. Immer wieder durch die gut besetzten Ränge angetrieben setzten sich die Blau-Weißen in den Folgeminuten (18. Min.) wieder auf 14:8. Der TV-Rechtsaußen Jonas Luggenhölscher erwies sich in dieser Phase als treffsicherster Schütze. Er allein warf 4 Tore in Folge. Am Ende der Partie standen 12 Tore für Luggenhölscher zu buche, der eine sehr gute Partie an diesem Samstag auf Rechtsaußen spielte. Zur Pause führte der TV schon entscheidend mit 19:12.

Der TV kam weiter hochkonzentriert aus der Kabine und konnte seine Führung kontinuierlich ausbauen. Ost Vest nahm den Mittelmann des TV Lelgemann in Manndeckung. Das kam dem TV noch mehr entgegen, denn nun öffneten sich noch mehr Räume für den schnellen TV Angriff. In der Abwehr legte der TV den Haupttorschützen des Gegners mit einer Manndeckung an die Kette. Nach 40. Minuten stand es 25:15 für die B1. In der zweiten Halbzeit wurde wieder komplett durchgewechselt und alle TV Spieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Das einzige Manko in der 2. Halbzeit war bis auf eine kleinere schwächere Phase im Angriff vor allem das Auslassen von 5-7 hundertprozentigen Torchancen. Nach 50. Minuten stand ein klarer Heimsieg mit 32:20 gegen den Tabellenzweiten zu Buche. Nach dem Schlusspfiff bildeten die Blau-Weißen ihren obligatorischen Siegerkreis und feierten an diesem Samstagnachmittig den 9. Sieg in Folge! Die (blau) weiße Weste bleibt bestehen.

Trainer Lechert: „Die erste Halbzeit haben wir es richtig gut gemacht. In der 2. Halbzeit haben wir etwas viel im Angriff liegen lassen. Unterm Strich steht ein völlig verdienter Sieg. Kompliment an die Truppe!

TV: Bystron (1.-25.), Hirschfelder (26.-50.), Nolte (5), Lelgemann (4), Lechert (2), Luggenhölscher (12), Schaeffel (3), Conrad, Pfaff (1), Samek (1), Weitkamp (2), Kraus (1), Bergmann (1)

C2 verliert nach guter Leistung gegen körperlich überlegene Beckhausener

TB Beckhausen – TV Gladbeck C2  31:15  (17:8)

Schon beim Warmmachen wurde, wie an fest jedem Wochenende, ein erheblicher Unterschied beider Mannschaften sichtbar. Der C-Jugendaltjahrgang, ergänzt duch 2 B-Jugendliche, des TB Beckhausen war gefühlt einen ganzen Kopf größer als der Jungjahrgang der Blauhemden. Trotzdem ließen sich die Jungs den Schneid nicht abkaufen, verteidigten engagiert und spielten mutig und ideenreich im Angriff. Zur Halbzeit stand es 17:8 für den Gegner, immer wieder konnte sich die C2 einen Weg durch Abwehr der Beckhausener erspielen, die Ihrerseits im Angriff vorwiegend auf ihre Kraft und Größe setzten. Auch in der zweiten Halbzeit ließ die junge Truppe nicht nach und kämpfte verbissen um jeden Ball. Am Ende siegte TB Beckhausen mit 31:15 vor allem aufgrund der körperlichen Überlegenheit, spielerisch konnte die C2 in diesem Spiel absolut mithalten.

Für den TVG spielten und trafen: Ö. Aktas, N. Chylecki, N. Bußler, F. Hraschan, F. Jonuscheit, F. Kasper (7), K. Kinner (1), M. Klauss (2), L. Knott, S. Novembri (2), A. Röken, T. Siebeker (3)